Kurzinterview im Murmann-Magazin

Seit die COVID-19-Pandemie nahezu global Platz greift, hat sich der mediale Fokus nach über einem Jahr Fridays for Futures verschoben. Das ist einerseits verständlich, haben wir es doch mit einer Situation zu tun, die schmerzlich vor Augen führt, dass wir in Verhältnissen leben müssen, über die wir weder alles wissen noch alles wissen können. Andererseits ist es jedoch auch gefährlich, wenn hinter dieser Krise andere, zumeist gleichursächlich Gesellschaftskrisen zum Verschwinden gebracht werden. Bei näherer Betrachtung zeigt sich: Die Bewältigung der Pandemie wäre ein guter Moment, um die sozialökologische Transformation in Gang zu setzen.

Mit Alexander Karl, Leiter Kommunikation und digitale Inhalt bei Murmann, habe ich für das Murmann-Magazin darüber gesprochen. Das Kurzinterview ist nun online.